Loading navigation

'Campingverhalten erlaubt'... was bedeutet das eigentlich?

19 Mai 2021Shirley

Campingverhalten erlaubt... was bedeutet das eigentlich?

„Campingverhalten? Ist das sowas wie mit einer Klorolle unterm Arm zum Toilettenblock laufen?“ Das ist die Frage, die unsere neue Kollegin an einem ihrer ersten Arbeitstage uns „Campercontactern“ scherzend stellte. Sie stellte sie zwar mit einem großen Grinsen, aber die Antwort auf die Frage, was es dann schon ist, ist durchaus relevant. Für sie und für Sie als Nutzerinnen und Nutzer von Campercontact. „Campingverhalten  erlaubt“ ist nämlich eine der Filteroptionen in Campercontact.  

Die Antwort ist übrigens nein! Campingverhalten hat nichts mit Klorollen zu tun. Allerdings schon mit dem Verhalten von Wohnmobilisten auf einem Wohnmobilstellplatz. Die genaue Definition ist schwer zu finden, aber umfasst grob gesagt „alle Tätigkeiten, die Wohnmobilisten außerhalb ihres Wohnmobils ausüben“.  

Das bedeutet drinnen (sein Stück Fleisch) genießen

Sobald Sie auf einem Wohnmobilstellplatz stehen, wo Campingverhalten nicht erlaubt ist, dürfen Sie im Wohnmobil schlafen und kochen, aber nicht den Campingtisch und den Grill herausholen, um draußen ein schönes Stück Fleisch und einen passenden Wein aus der Umgebung zu genießen. Auch das Vordach ausklappen oder Wäsche trocknen ist auf diesen Wohnmobilstellplätzen offiziell nicht erlaubt.

Wir sagen bewusst offiziell, weil der Begriff Campingverhalten unterschiedlich interpretiert wird. Was auf dem einen Stellplatz toleriert wird, ist auf dem anderen absolut „not done“. Es ist also immer gut, wenn man am Stellplatz direkt schaut, was erlaubt ist und was nicht. Natürlich, bevor Sie etwas machen! Dabei sollten Sie die folgenden beiden Dinge berücksichtigen:

  1. Schauen Sie vor Ort, ob Verhaltensregeln kommuniziert werden. Falls es Einschränkungen auf dem Gebiet des Campingverhaltens gibt, steht hier, was erlaubt ist und was nicht. 
  2. Schauen Sie außerdem nach der Einrichtung der Wohnmobilstellplätze. Wenn der Parkplatz keinen Außenraum bietet, können Sie davon ausgehen, dass Aktivitäten draußen auch nicht erlaubt sind.

Was der Filter „Campingverhalten erlaubt“ macht

Dann noch kurz zu dem Filter in Campercontact. Im Filter 'Campingverhalten erlaubt' in der Campercontact App und Website können Sie auswählen, ob Sie einen Stellplatz bevorzugen, an dem Campingverhalten erlaubt ist oder nicht. Oder wenn Sie keine Präferenz haben. Wenn Sie also wählen:

  • Campingverhalten erlaubt: 'Keine Präferenz', Sie sehen sowohl Stellplätze, an denen Sie Campingverhalten zeigen dürfen, als auch Stellplätze, an denen dies nicht erlaubt ist. die Ergebnisse zeigen Ihnen Stellplätze, an denen Campingverhalten erlaubt ist und Stellplätze, an denen es nicht erlaubt ist.
  • Campingverhalten erlaubt: 'Ja', Sie sehen Stellplätze, an denen Campingverhalten erlaubt ist.
  • Campingverhalten erlaubt:' 'Nein', Sie sehen Stellplätze, an denen Campingverhalten nicht erlaubt ist.

Dieser Filter ist vor allem für Wohnmobilstellplätze relevant und in viel geringerem Maße für Campingplätze. Was ist schließlich ein Campingplatz, auf dem man kein Campingverhalten zeigen darf?